Menü
Community Impressum
Server
Serverdaten
Clan Menü
JoinUs Member FightUs Last Wars

Last Wars
S.1Membervs.Nachos Rifles Alcohol 4:12
S.1Membervs.Tribute-Gaming-BMS6:4
S.1Membervs.Exotic.eu7:3
S.1Membervs.addicts.dods8:5
S.1Membervs.Gaming Unique System.Bp7:5
Last News
20.08.-}DKR{- Clan auf der Ps4 ...
10.04.Frohe Ostern ...
23.12.Frohe Weihnachten euch und euren Familien! ...
23.02.Happy Birthday ragou42 ...
24.12.Frohe Weihnachten euch und euren Familien! ...
16.04.Frohe Ostern ...
24.12.Feiertage ...
03.05.Crossout ...
Forum » Community- Foren » -}Off Topic{- » Gaming is not a crime!

[ Antwort erstellen ]
Gaming is not a crime!
Frontkrieger
Eroberer

User Pic

Posts: 96
# 04.10.2011 - 16:14:19
    zitieren



Videospiele reduzieren laut Studie Gewalt und Kriminalität.

Nicht selten werden Videospiele, allen voran Ego-Shooter, in ein schlechtes Licht gerückt. Sie seien der Auslöser für Wut, Gewalt und Kriminalität. Doch nun möchten Wissenschaftler aus dem US-amerikanischen Texas den Spieß umdrehen. Man ist sich sicher, dass Videospiele nicht zu Gewaltausbrüchen führen. Ganz im Gegenteil: sie hemmen die Gewalt anstatt sie zu fördern.

Wer sich mit der Historie von Videospielen beschäftigt, weiß sehr genau, dass Ego-Shooter wieder und wieder ins Fadenkreuz vieler Interessenverbände und Politiker geraten. Oftmals ist die These klar: Videospiele wirken sich negativ auf das soziale Verhalten aus. Vor allem in Sachen Gewalt und Kriminalität seien Videospiele die treibende Kraft. Dass viele Gamer diese Meinung ablehnen, ist kein Geheimnis mehr. Ein Blick in den Spiegel genügt oftmals, dass dies zumeist nicht der Wahrheit entsprechen kann. Nun schlagen sich auch Wissenschaftler auf die Seite der Gamer.

Geht es nach der "Understanding the Effects of Violent Video Games on Violent Crime" betitelten Studie von Benjamin Engelstätter und den texanischen Hochschulprofessoren Scott Cunningham und Michael Ward sind Videospiele nicht der Grund für Gewalt und Kriminalität. "Es besteht kein Zweifel daran, dass Videospiele im Rahmen von Laboruntersuchungen aggressive Verhaltensmuster erzeugen können. Zweifelhaft ist es jedoch, ob dies auch zu Gewalt oder Verbrechen im echten Leben führt", heißt es.

Sie gehen einen Schritt weiter und zeigen, dass sogar das Gegenteil der Fall ist. Demnach seien Gamer in den meisten Fällen so sehr in die Spielhandlung vertieft, dass sie erst gar nicht dazu kommen, die im Spiel eingesetzte Gewalt im realen Leben anzuwenden. Viele seien so sehr mit dem Spiel beschäftigt , dass sie für reale Gewalt "zu beschäftigt seien".

Unterm Strich heißt es somit: "Videospiele lösen keine Gewalt aus. Sie sind sogar Gewalt hemmend." Während viele Beobachter mit Kopfschütteln auf diese Studie reagieren werden, dürften ihnen andere applaudieren.

__________________________
Killerspiel-Spieler fordern: Verbietet Brot!!!
90% aller Attentäter konsumieren innerhalb von 24 Stunden vor ihrem Anschlag Brot!
[ Antwort erstellen ]
Sourcebans

StarCitizen

Ilch

Login


    Regist
Statistik
offline0 User

offlinerobot
offlineMaxi333
offlineHacky333
offlinePunisher
offlineDNS

online1 Gast

Gesamt: 1129456
Heute: 19
Gestern: 58
Gbook einträge: 5
Forum Posts: 15624
Forum Threads: 72
User: 527
Online: 2

Online sind:
... mehr